St. Martin

Walserspuren gibt es vor allem in St. Martin
 
Von etwa 1300 bis zum Jahr 1652 war das wilde Calfeisental westlich von Vättis von Freien Walsern ganzjährig bewohnt. Eingewandert waren sie vielleicht von ihren Höfen in Bargis oberhalb von Flims über die Trinser Furgga. Ausgewandert ist die letzte Familie Sutter nach Vättis. Geblieben sind im Calfeisental deutsche Flurnamen, die an ihre Besiedlung erinnern: Rathausboden, Ammansboden, Ebni, Egg, Friedhöfli und Chilchli. Hauptsächlicher Zeitzeuge der Freien Walser ist ihr Kirchlein St.Martin, erbaut laut dendrochronologischer Untersuchung ums Jahr 1312. St.Martin war religiöses Zentrum nicht nur der Walser im Calfeisental, sondern auch ihrer Volksgenossen im Weisstannental und wahrscheinlich noch weiterer Walsergehöfte in der weiteren Umgebung, zum Beispiel auf dem Vättnerberg.
 
Dass Walser ausgewanderte Walliser sind, ist in alten Urkunden klar ersichtlich, zeigt sich aber auch an der walserischen Sprache und Kultur. Im Walserkirchlein St.Martin stammen die Figur "Madonna mit Kind" und das Christuskreuz aus der Zeit der Walsereinwanderung. Gegenüber dem Kirchlein steht das doppelstöckige Walser-Wohnhaus, dessen Jahrzahl 1588 noch lesbar ist. Aufs ganze Calfeisental verstreut sind vor allem auf der Sonnenseite unzählige "Hosteten" zu finden: Vertiefungen im Boden, die auf frühere Gebäude hinweisen. Die einzigen beiden noch bestehenden Walser-Bauten des Calfeisentals stehen aber in St.Martin. Das Kirchlein ist im Besitz der Katholischen Kirchgemeinde Vättis. Es wird noch für Gottesdienste genutzt.
 
Das Mesmerhaus, bis in die 1970er Jahre als Wirtschaft gebraucht, gehört seit Frühling 2015 Christoph Bacher und Conny Heidelberger.
Nähere Angaben sind zu finden unter www.sanktmartin.ch
 
Ein Kunst- und Kulturführer zu St.Martin ist im Restaurant erhältlich: Die Saison dauert jeweils von Mitte Mai bis Mitte Oktober. Das Kirchlein ist frei zugänglich.
Bonus William Hill
Bonus Ladbrokes
Copyright © 2017 Kurverein Vättis. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Premium Templates